Mitesser, Pickel, Hautunreinheiten… Wie wird man sie los?

    1237

    Akne entsteht durch die Entzündung von Talgdrüsen der Haut. Meistens sind Gesicht, Schultern, Rücken und manchmal die Brust betroffen. Das kleine Ubel an der HautOberfläche beginnt infolge einer Verstopfung des Talg wegführenden Kanals mit einem schwarzen Punkt, der sichspäter rötet und eine weisse Spitze bildet. In ausgepragteren Fallen vereinigen sich mehrere Pickel.

    Pickel loswerden, Narben verhindern

    Eine Behandlung kann auf verschiedenen Ebenen ansetzen: bei der Verstopfung des Follikels, der übermassigen Talgabgabe oder bei der Entwicklung von Bakterien im Follikel. Zur Bestimmung der erfolgversprechendsten Behandlung müssen die individuellen Symptome berücksichtigt werden.

    Unverzichtbar ist eine rigorose Hauthygiene. Dazu muss die Haut gründlich, aber schonend gereinigt werden, anschliessend folgt eine antiseptische Hautlotion, eventuell mit Peeling-Wirkung. Zum Schluss wird eine Creme aufgetragen, die z. B. eine effiziente und gut vertragliche Kombination aus Benzoylperoxid und Miconazolnitrat enthält. Auch Tretinoin und FruchtSäuren, die durch ihre keratolytische Wirkung Pickel eliminieren, eignen sich als Wirkstoffe.

    Selbst wenn diese Massnahmen allein nicht ausreichen, sind sie als Erganzung zu einer oralen Behandlung unerlasslich, z. B. wenn Antibiotika verschrieben werden, die auf die Bakterien in den Pickeln wirken, oder im Falle einer Einnahme von Zink, das direkt die Talgproduktion beeinflusst und so die Haut mattiert.

    Die Rolle der Ernährung

    Entgegen einer weit verbreiteten Ansicht ist der Einfluss der Ernährung bescheiden. Weder nach einem Stückchen Schokolade noch nach einem Sandwich werden die Pickel vermehrt spriessen. Trotzdem wirkt sich eine ausgewogene Ernährung positiv auf die Haut aus wie auch auf die Gesundheit im Allgemeinen.

    - Publicité -