Das Säure-Basen-Gleichgewicht wiederherstellen

    4

    Unser Körper ist mit einer chemischen Fabrik vergleichbar, in der durch den Stoffwechsel ständig saure Abfallprodukte entstehen. Komplexe Mechanismen sorgen für eine Ausgleichung und erhalten so das Saure-Basen-Gleichgewicht. Diese Stabilisierung ist für lebenswichtige biochemische Reaktionen unerlasslich. Mit chemischen Puffersystemen wird überschüssige Saure abgefangen und über Nieren und Lungen ausgeschieden.

    Verschiedene Faktoren begünstigen eine Ubersauerung unseres Körpers, insbesondere saurebildende Nahrungsmittel (Fleisch, Wurstwaren, Eiweiss, Getreide, raffinierter Zucker, Alkohol) und schlechte Lebensgewohnheiten. Zahlreiche Vitamine und Spurenelemente wirken als Katalysatoren bei bestimmten chemischen Reaktionen zum Abbau von Sauren, und ein Mangel kann ebenfalls eine Azidose verursachen. All diese Faktoren, die zu einer Ubersauerung beitragen, können den Organismus schwachen und zu standiger Müdigkeit, erhöhter Anfalligkeit gegenüber Infektionen und grösserer Schmerzempfindlichkeit führen.

    Es ist deshalb wichtig, der Saurebildung im Körper entgegenzuwirken und das Saure-Basen-Gleichgewicht wiederherzustellen.

    Neben körperlicher Aktivitat und der Vermeidung von Stress spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle bei der Pravention und Behandlung dieser Störungen. Dabei sollten bestimmte Ernährungsregeln beachtet und basebildende Nahrungsmittel (Milch, Gemüse, Früchte) bevorzugt werden. Auch Kuren mit Vitaminen und Spurenelementen leisten gute Dienste.

    Bei chronischer Ubersauerung empfehlen sich basebildende Nahrungszusatze. Diese Zusatze enthalten Zitrate und Mineralsalze und helfen neben ihrer remineralisierenden Wirkung, die Basenreserven des Körpers wieder aufzufüllen und saure Abfallprodukte zu beseitigen. Diese Präparate sind als Pulver oder Tabletten erhältlich und sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet. Mit Indikatorstreifen zur Messung des pH-Wertes im Urin lasst sich eine Ubersauerung des Gewebes leicht feststellen. Diese Teststreifen sind deshalb zur Anpassung der Dosis und zur Kontrolle der Wirkung der Zusatze sehr nützlich. Je nach Ausmass des Ungleichgewichts kann die Behandlung mehrere Wochen bis mehrere Jahre dauern.

    - Publicité -